Skip to content

26.04 | Tag3 | Auch Regentage muss man nutzen

Heute ist das Wetter nicht so gut: Es regnet. Trotzdem will ich den Tag nutzen, um letzte Einkäufe zu erledigen. Im Internet suche ich nach der Adresse des nächsten Outdoor-Shops. Dieser liegt etwas außerhalb von Quebec am Stadtrand, aber wie gut, dass es den Bus gibt. Anastasia und Leon schließen sich meinem Plan an und so machen wir uns nach dem Frühstück (wie immer mit Pancakes und Ahornsirup) auf den Weg.

‘SAIL Plein Air’ ist wirklich riesig. Eine Art übergroßen Decathlon, in welchem es alles gibt, was das Outdoor-Herz begeht. Von Zelten bis Angelausrüstung über Survival-Nahrung bis hin zu echten Jagdgewehren gibt es hier alles zu kaufen. Nach kurzen Rundgang kaufe ich einen ‘waterproofed bag’, ein ‘lock’ für die Spinte in den Hostels, sowie Gaskartuschen und Bären-Abwehrspray. 

Dieses Abwehrspray gilt hier als Waffe und dürfte in Deutschland garnicht verkauft werden. Der Verkäufer ist sehr freundlich, prüft kurz meine ID und notiert sich meinen Namen, damit ich das Spray kaufen darf.

Wir besuchen noch ein Sport-Outlet. Kaufen kann ich nichts, mein Rucksack ist voll und ich kann auf jede weitere Last verzichten. Nach kurzem Mittagessen geht es zurück zum Hostel, um die nächsten Tage zu planen. Morgen wird es mit dem Bus (3-4 Stunden Fahrtzeit) etwas Richtung Süden, nach Montreal gehen, sodass ich meine Freunde in Quebec zurücklassen muss. In Montreal habe ich ein Hostel nahe des Stadtzentrums gebucht und werde vorerst 3 Nächte dort verweilen. 

Heute Abend kochen wir noch ein letztes mal gemeinsam. Es gibt improvisierten Salat (natürlich mit Dressing aus dem Hause Weber) und Pellkartoffeln mit ‘Sour Cream’. Nach dem Essen ist Zeit für Gespräche. Ein Amerikaner erzählt mir von seiner bisherigen Reise durch Kanada. Er hat schon gefühlt die halbe bereist und dokumentiert seine Eindrücke sowohl mit seiner Kamera, als auch mit einer Flugdrohne. Die Bilder und Filme die er mir zeigt sind beeindruckend und es wird Zeit für mich weiterzuziehen. 

Euer Michel

Published inAprilKanadaQuebec

3 Comments

  1. Manu Manu

    Hallo Michi,
    nach lesen dieses Beitrages stellt sich mir eine Frage: Schützt das Bärenspray auch vor allseits bekannten “Bububären”?

    Liebe Grüße und eine gute Zeit wünschen,
    Manu, Jean und Marcel

    #safetyfirst #michiaufbärenjagd #ruhigbrauner

  2. Karin Gaßmann Karin Gaßmann

    So zweiter Versuch:)
    Die Kartoffeln sehen blass aus.
    Ich freue mich jeden Tag auf den neuen Eintrag, ist echt ganz toll gemacht die Seite.

    So viele Eindrücke und du bist erst 4 Tage dort, wünsche dir noch viel Spaß

    Die Welt ist wie ein Buch, diejenigen, die nicht reisen, lesen nur eine Seite.
    Das ist Heike gewidmet, sie weiß warum.

  3. Bärbel Bergemann Bärbel Bergemann

    Ähhhh?
    Helft einer Unwissenden, Was ist ein BUBU-BÄR?
    Liebe Grüße
    Tante Bärbel

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *