Skip to content

18.05 | Tag25 | Hochwasser in Toronto

Heute geht es zurück nach Toronto. Und wie immer stehen wir mit dem Auto im Stau. Das nervige an diesen ist aber, dass es keinen Grund für einen Stau gibt. Die Kanadier fahren eben bescheuert: Überholen von rechts, fahren dicht auf und ziehen direkt vor den Autos rüber. Das verursacht dann oft einen unnötigen Stau. 

Heute Nacht gönnen wir uns noch ein Hostel, denn es ist der letzte Tag, bevor wir Richtung Westen fahren. Morgen geht es also los, daher müssen wir noch einmal die komplette Wäsche durchwachsen. (Also auch nicht wundern, wenn nicht jeden Tag ein Blogbeitrag kommt) 

Den Tag in Toronto wollen wir zudem nutzen, um mit dem Schiff nach ‘Toronto Island’ zu fahren. Angekommen am Fährhafen, müssen wir aber feststellen, dass alle Schiffsrouten gestrichen sind. Das Hochwasser hat nun auch Toronto erreicht, Teile von Toronto Island sind überflutet und auch hier am Ufer stehen einige Gebiete unter Wasser. Es wird also Zeit von hier aufzubrechen, bevor das Wasser weiter steigt.

Den Abend verbringen wir daher bei angenehmen Temperaturen am Flussufer, gehen Asiatisch Essen und gönnen uns danach noch 1,5l Cookiedought-Eis. Nach über einem Liter ist aber Schluss. Wir schaffen beide nichts mehr und gehen voll gegessen zurück zum Hostel. Hier machen wir unsere Wäsche und neben den renovierungsbedürftigen Toiletten haben wir einen schönen Ausblick aus unserem Zimmer.

Euer Michel 🇨🇦

Published inKanadaMaiToronto

2 Comments

  1. Julia Julia

    Oh, 1,5 Liter Cookie 🍪 dough Eis schafft dein Vater LOCKER alleine!

    Wohin geht es jetzt als nächstes?

  2. Mama Mama

    Vor allem, wenn er es bezahlt bekommt…

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *