Skip to content

29.07 | Tag 97 | Grand Canyon Nationalpark –  Overlook

Wir wachen in unserem dreckigen Auto in Williams auf. Kevin ist voller Matsch, der mittlerweile überall festgetrocknet ist. Wir ziehen eine Dreckspur hinter uns her, als wir die historische ‘Route 66’ zu unserem Frühstücksplatz entlang fahren. Die ‘Route 66’ läuft hier durch Williams und ist eine weltbekannte Strecke.


Dann geht es in den Grand Canyon Nationalpark. Dieser sieht direkt nach dem Eingang nicht wirklich spektakulär aus. Doch dann plötzlich nach etwa 10min Fahrt taucht der Canyon vor uns auf. Johanna und ich sind geflasht. Nach einem kurzen Besuch im Visitor Center laufen wir direkt zum Aussichtspunkt.


Am ‘Mather Point’ sieht man den Canyon erst richtig. Wow. Es ist unglaublich wie breit und tief dieser ist. Sowas haben wir in unserem Leben noch nicht gesehen und man kann es kaum beschreiben. Es zieht sich ein unglaublich tiefer Graben kilometerweit durch die rote Felsenlandschaft.


Wir laufen am ‘Rim Trail’ entlang und der Canyon sieht von allen Punkten einfach beeindruckend aus. Für den Sonnenuntergang fahren wir dann zum ‘Yavapai Point’, weil man hier eine besonders gute Aussicht hat.

Wir suchen uns einen geeigneten Platz mit guter Sicht und kochen unser Abendessen, denn so ein Sonnenuntergang kann schonmal seine Zeit dauern. Dann ist er da und ist wirklich sehr schön anzusehen.

Morgen wollen wir nochmal an einen anderen Punkt fahren, um von dort aus noch einen Sonnenuntergang erleben zu können.

Euer Michel 🇺🇸

Published inUncategorized

Be First to Comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *